top of page
  • AutorenbildSeelengruss

November-Blog

Das Leben gleicht einem Rätsel, bei dem es darum geht, meine Richtung zu finden und herauszufinden, wer ich überhaupt bin. Wo komme ich her und wohin führt mein Weg?


Hast du dich schon einmal mit solchen Fragen auseinandergesetzt? Und hast du Antworten gefunden oder bist du noch auf der Suche?


Heute möchte ich mit dir über Mindset und das Leben schreiben. Was bedeutet für dich "Leben das Leben" oder "Leben und leben lassen"? Wie definierst du Freiheit? Für mich umfasst Freiheit viele Aspekte, darunter das Loslassen und sich wie im freien Fall treiben lassen, das Vertrauen ins Leben, oder besser gesagt, das Vertrauen ins Göttliche.


Oft formen uns die Vorstellungen unserer Eltern, und diese wiederum wurden von ihren Eltern beeinflusst. Bis wir selbst herausfinden: Was ist mein Weg? Soll ich meine Kinder so erziehen wie ich erzogen wurde, oder will ich etwas anders machen? Die Verantwortung liegt ganz bei uns.


Meine Erfahrung lehrt mich, dass man mit Liebe und Respekt viel erreichen kann. Du hast sicherlich schon gehört, dass du dich selbst lieben musst, um andere lieben zu können. Ja, das hast du richtig gehört. Leider gibt es einige, die einem nichts gönnen, sei es Erfolg, Schönheit oder positive Energie. Warum sind sie so neidisch? Vielleicht tragen sie Muster aus der Kindheit oder sind mit sich und ihrem Leben unzufrieden. Suchen sie nach Liebe, können sie sich selbst nicht genügen, und oft liegt das daran, dass sie sich minderwertig fühlen.


Die Ursprünge dieser Unsicherheiten und Muster liegen oft in der Erziehung zu Hause. Die Glaubenssätze, die uns als Kindern vermittelt wurden - "Nein, das ist schlecht, mach das nicht, es reicht jetzt" - prägen unser Selbstwertgefühl. Diese Unsicherheiten und Muster tragen wir ins Erwachsenenleben.


Wenn wir dann erwachsen sind, neigen wir dazu, uns über unsere Eltern zu beklagen und brechen den Kontakt zu ihnen ab. Ich verstehe deine Enttäuschung, aber sei dankbar, dass sie dir das Leben geschenkt haben, und schliesse Frieden mit ihnen. Ein friedliches Loslassen ermöglicht es dir, dein Leben in Liebe und Frieden zu führen. Trenne dich immer in Frieden, denn du weisst nie, wann du die Person wiedersehen wirst.


Wünsche allen Menschen Gutes, und Gutes wird zu dir kommen. Wenn du anderen Schlechtes wünschst, wird Schlechtes zu dir kommen. Das nennt man Karma.


Aber zurück zur Erziehung, die bereits bei dir beginnt. Liebst du dich selbst? Liebst du andere? Lieben dich andere?


Am Ende spielt all das keine Rolle. Geniesse dein Leben, sei dankbar dafür, dass du lebst, und versuche, das Beste daraus zu machen. Wenn dein Umfeld dich so akzeptiert, wie du bist, bedeutet das Liebe. Verstelle dich nie für andere, sei einfach du selbst. Fühle dich frei.


Leider sind die Menschen, die auf andere neidisch sind, oft diejenigen, die sich selbst nicht lieben. Anstatt dich von ihnen beeinflussen zu lassen, geh deinen Weg. Sei stolz darauf, wer du bist. Ignoriere die Energievampire, die versuchen, deine Kraft zu rauben.


Heutzutage kann ich gut mit Neidern umgehen. Ich feiere es sogar, denn sie machen mich stärker. Die Neider bleiben in ihrer niedrigen Frequenz, während ich mich auf einer höheren Ebene der Emotionen bewege. Höre auf deine Seele, und du wirst Antworten finden.



Liebe Seelengruss

Glenda

24 Ansichten0 Kommentare

Aktuelle Beiträge

Alle ansehen
bottom of page